Artikelnummer SG - WH
Verfügbarkeit

Waxing Haarentfernung Ausbildung

Die Waxing Haarenentfernung Ausbildung beinhaltet die Warm- Wachs Haarentfernung am Körper und Gesicht.
145,00 € *

Waxing Haarentfernung Ausbildung

Waxing Haarentfernung Ausbildung: in der heutigen Zeit ist die Haarentfernung aus der Kosmetikwelt gar nicht mehr wegzudenken.

Jahrelang wurde sie überwiegend von Frauen genutzt, um lästige Haare an den Beinen, in der Bikinizone, unter den Armen oder im Gesicht für Barthaare und Augenbrauen zu beseitigen.

Jetzt haben aber auch Männer die Haarentfernung für sich entdeckt.

Unschöne Brust- und Rückenbehaarung decken sich heute nicht mehr mit unseren Begriffen von Ästhetik.

Bereits die Ägypter entfernten ihre Körperhaare. Dazu nahmen sie Haarentfernungsmittel aus Harze oder arbeiteten mit geschliffenen Steinen.

Waxing

Kaltwachs

Hier kommen gebrauchsfertige Kaltwachsstreifen aus Paraffin, Glyceryl und Duftstoffe zum Einsatz.

Die Streifen sind in Wachs getränkt, werden durch schnelles Reiben erwärmt und auf die Haut aufgelegt.

Durch kräftiges Andrücken oder Nachreiben des Kaltwachsstreifens verkleben sich die Haare mit dem Wachs.

Anschließend wird der Streifen mit einem schnellen Ruck abgerissen und der sichtbare und unsichtbare Teil des Haares entfernt.

Diese Variante ist etwas schmerzhaft und nicht für schmerzempfindliche Kunden ratsam.

Die ersten Haare wachsen in ca. 6 - 8 Wochen wieder nach. Diese Methode eignet sich hervorragend zur Ganzkörperhaarentfernung.

Warmwachs

Die Warmwachsmethode, meist Bienenwachs, ist in der Anwendung der Kaltwachsmethode sehr ähnlich. Hier wird der Wachs vorher erwärmt und dann auf die Haut aufgetragen.

Mit Vliesstreifen oder Leinentücher, die auf dem Wachs aufgelegt werden, wird das Wachs mit einem schnellen Ruck abgerissen. •

Sie ist eine schnelle aber unangenehme Haarentfernung und bietet sich für den ganzen Körper an.

Nach ca. 6 - 8 Wochen wachsen die ersten Haare wieder nach. Bei beiden Methoden verringert sich bei mehreren Anwendungen der Haarwuchs.